Caol Ila 13yrs. Cadenhead 1995-2009 Tasting


Bisher habe ich nicht viel vom unabhängigen Abfüller Cadenhead getrunken. Das muss sich natürlich ändern. Vor kurzer Zeit habe ich ein paar Miniaturen von Cadenhead ersteigert und diese ist die erste, die ich probieren möchte. Ein Caol Ila, der nach 13 Jahren mit einer beeindruckenden Fassstärke von 60,4% vol. abgefüllt wurde. Baselink


Tasting


Geruch:

Du sitzt in einem muffigen Krankenhauszimmer. Die Krankenschwester betritt den Raum und zieht sich einen frischen Gummihandschuh an. Dann schiebt sie einen Becher mit Pillen über den Tisch. Während sie sagt: "nehmen Sie das ein!", bläst sie dir einen Schwall kalten Rauch ins Gesicht und du fragst dich wann sie überhaupt an einer Zigarette gezogen hat. Der Geruch in diesem Moment kommt dem dieses Caol Ila schon ziemlich nahe. Lagerfeuer, Rauch, Gummi eine medizinische Note, Getreide und Nuss.

Geschmack:

Eine sehr süße Note von Honig und Gummi wandelt sich im Mund zu einer trockenen Mischung aus Getreide und einer muffigen Note. Der Malt entwickelt unverdünnt eine ganz schöne Hitze. Vom Rauch merkt man im Geschmack nicht so viel.


Abgang:

Und hier kommt es, das große Lagerfeuerbrett. Mit Kohle, Rauch, ganz leichtem Bacon und ganz viel trockenem Holz und Walnussaromen. Die Bitterkeit ist hier nett und leicht und es folgen fast schon süßliche Aromen, als hätte man Kaffeebohnen mit gebrannten Mandeln gemeinsam geröstet. Die Nussaromen bleiben lange im Abgang erhalten.


Fazit:

Dieser Malt verträgt einen Schluck Wasser, er wird dadurch weicher und lässt sich leichter erschließen. Islay ist weiterhin nicht meine liebste Region, aber dieser Malt hat schon was. Er ist quasi perfekt komponiert, es gibt überhaupt keine Fehlnoten oder Unstimmigkeiten. Ich vergebe   87 Punkte und kann mir gut vorstellen, dass echte Smokehead´s noch mehr Punkte vergeben.

Dieser Whisky hat tatsächlich mal 59€ gekostet aber ich möchte wirklich nicht wissen, was man jetzt für ihn bezahlen müsste, wenn er irgendwo noch zu erwerben wäre. Die günstige Variante einen Caol Ila zu trinken ist die 12er Standardabfüllung, sehr beliebt ist aber auch der Caol Ila 25. Links gibt es hier:



Neben meinem typischen Danke fürs Lesen möchte ich hier noch etwas bekanntgeben. Bekannt gebe ich hiermit den Gewinner des Closed Distillery Gewinnspiels. Und eine Millburn-Miniatur von Signatory hat gewonnen: Malex01 aus Österreich. Um dir bei deinem Kommentar im Glendronach-Artikel zu helfen sende ich dir noch ein kleines Sample zu.

Viel Spaß damit.

Malthead


36 Ansichten1 Kommentar